Sub_Mikroalge_2.jpg

Die Energieerzeugung aus Mikroalgen ist ein weiteres Pilotprojekt. Mikroalgen bieten gegenüber herkömmlicher Biomasse enorme Vorteile: Sie bilden keine Konkurrenz zu landwirtschaftlich genutzten Flächen, wachsen etwa 5-mal schneller als vergleichbare Rohstoffe wie Raps oder Mais und binden dabei klimaschädliches CO2. Auf unserem Forschungsgelände befinden sich verschiedene Algenreaktorsysteme zur Effizienzermittlung und wir arbeiten mit mehreren Universitäten zusammen an einem BioalgenraffinerieProjekt zur vollständigen Nutzung der Ressource Mikroalge.

Sub_Infopoint_3.jpg

In unserem Infopoint informieren wir über die Herausforderungen der Energiewende sowie unsere innovativen Forschungsprojekte. Der Infopoint bietet Platz für bis zu 40 Besucher und verfügt über modernste Kommunikations- und Medientechnik.

Sub_PVAnlange_4.jpg

Auf unserem Forschungsgelände befindet sich eine Photovoltaikanlage mit einer Spitzenleistung von 10 kW. Die Einspeisung von erneuerbaren Energien ist ein grundlegender Schritt für die Energiewende.

Sub_WINDCoreSolar_5.jpg

In Norddeutschland wird besonders viel Windenergie erzeugt. Auch in unserem Innovationszentrum wird ab Sommer 2014 Energie aus Windkraft erzeugt und dient zusammen mit der PV-Anlage zur Energieversorgung des Infopoints.

Sub_BatterieSpeicher_6.jpg

Da erneuerbare Energie wetterabhängig erzeugt wird, reicht deren Einspeisung allein nicht aus, um die Energiewende zu meistern. Die Erforschung von Energiespeichersystemen ist ebenfalls notwendig. Der Batteriespeicher im Innovationszentrum speichert den Strom aus der PV- und der Kleinwindanlage und versorgt den Infopoint auch an Tagen ohne Wind und Sonne so mit grüner Energie.

Sub_MiniBiogasA_7.jpg

In unserer Mini-Biogasanlage werden verschiedene Versuche zur Erzeugung von Biogas durch Vergärung von Algen durchgeführt. Um den Biogasprozess zu verbessern, starten wir ein Projekt zur Hydrolyse: H2 aus dem Power to Gas-Projekt wird genutzt und dem Rohbiogas zugegeben – dadurch steigt der Rohbiogasanteil erheblich.

Sub_IZ_Labore8.jpg

Für die Experimente mit den Mikroalgen stehen den Forschern hinter der Biogasanlage zwei Labore zur Verfügung. Forschungsschwerpunkt ist unter anderem die Erzeugung von Kraftstoff und anderen Wertstoffen aus den Mikroalgen.

Sub_Technik_9.jpg

Unser Blockheizkraftwerk in Reitbrook erzeugt effizient Strom und Wärme aus Erdgas. In der Technikzentrale befindet sich unter anderem eine speicherprogrammierbare Steuerung für die Medien der Algenanlagen.

Sub_E_Lade_10.jpg

An unserem Infopoint befindet sich eine Ladesäule, an der Elektroautos mit grünem Strom „betankt“ werden können.

Sub_WindGas_11.jpg

Ein Hamburger Leuchtturmprojekt für die Energiewende ist die sogenannte PEM (Proton-Exchange-Membran) Elektrolyse, die Windstrom in Wasserstoff umwandelt und direkt ins Erdgasnetz von Hamburg Netz einspeist. Mit dieser Technologie werden zwei zentrale Herausforderungen der Energiewende angegangen: Der Mangel an Speichern für regenerativ erzeugten Strom und die Kapazitätsengpässe in den Stromnetzen. Mit Inbetriebnahme Anfang 2015 startete in Hamburg die weltweit leistungsfähigste PEM Elektrolyse in der 1 MW Klasse.